Kinderfreizeit 2017

Indianerpferdegetrappel und Lassowurf
Das hat der Harz noch nicht gesehen! Ein ganzes Wochenende machten insgesamt 24 junge Indianer und Indianerinnen, Cowboys und Cowgirls, begleitet von einem Team 6 erfahrener Stammesmitglieder, die Prärie rund um den Kraftzwerg in Clausthal-Zellerfeld unsicher.
Als die Kinder am Freitag, den 24.02. im Kraftzwerg eintrafen, erwarteten sie schon der Cowboy Ranger zu Pferd mit seiner schönen Indianerbraut Grüne Feder. Sie erzählten den neu eingetroffenen Stammesmitgliedern sehr aufgeregt von ihrer bevorstehenden Hochzeit. Nur eins fehlte noch, bevor der Häuptling Bunte Feder die beiden verheiraten konnte: das heilige Artefakt. Der geheimnisvolle Medizinmann des Stammes erzählte ihnen von dem jahrhundertelangen Brauch, nach dem der Bräutigam das heilige Artefakt aus der Schlucht der Tausend Tode für seine Braut holen musste, bevor sie heiraten durften. Vor dieser Aufgabe hatte Ranger sichtlich Angst und bat deshalb die neuen Stammesmitglieder um Hilfe. Den Vormittag verbrachten die Helfer mit der Vorbereitung auf die Rettung des Artefakts. Sie ließen sich im Bogenbauen und -schießen, im Lassowerfen, im Reiten und im Indianergeheul ausbilden. Dazu erstellten sie ihre eigene Indianer- und Cowboykleidung. Am Nachmittag führte der Cowboy den Stamm an zur Schlucht der Tausend Tode, vorbei an der Riesenspinne, den wilden Tieren und vielen weiteren Gefahren und schlussendlich über den reißenden Fluss zum Weisen Baum, der dem Stamm Rätsel aufgab, die es zu lösen galt, um das Artefakt zu finden. Der Stamm war erfolgreich, die Rätsel wurden gelöst, das Artefakt wurde gefunden und der Stamm gelangte sicher zurück zu ihren Tipis. Am Abend überreichte Ranger Grüner Feder das Artefakt – es war eine Kette. In einer feierlichen Zeremonie verheiratete der Häuptling Bunte Feder seine Tochter mit dem Cowboy, anschließend wurde das zusammen erlebte Abenteuer mit Tanz und Gesang am Lagerfeuer gefeiert.
Nach diesem ereignisreichen Wochenende ritten alle Indianer, Indianerinnen, Cowboys und Cowgirls glücklich am Sonntagmorgen zurück nach Bad Gandersheim, Delligsen, Seesen, Lutter und in die übrigen Dörfer. Das nächste Abenteuer kommt bestimmt!

Kinderfreizeit 2017