Kanutour 2017

Obwohl unsere Kanutour vom 11. bis zum 13. August wortwörtlich ins Wasser gefallen ist, war sie doch ein spannendes Abenteuer! Tapfer haben wir dem Regen getrotzt und wärmendes Cilli con Carne gegessen. Mit heißem Tee versorgt saßen wir unter unserem kleinen Unterstand zusammen bis die erste Nacht anbrach, die wir eingekuschelt und trocken im Zelt verbracht haben. Am Samstag morgen sollte es auf den Fluss gehen und tatsächlich war der Regen zum leichten Nieseln geworden und wir hatten die Hoffnung am Nachmittag noch etwas Sonne abzubekommen. Auf der Diemel angekommen hat sich allerdings schnell herausgestellt, dass der Fluss durch die langen Regenfälle nicht mehr befahrbar war, und eine Fahrt auf dem Fluss mehr eine Fahrt durch Büsche und Bäume war, die über und in dem Wasser hingen. Nachdem wir uns einige Zeit mutig durchs Geäst gekämpft hatten mussten wir leider der Wahrheit ins Auge blicken und unsere Tour abrechen. Dass es trotzdem ein zwar kurzes aber sehr spannendes Abenteuer war lässt sich nicht leugnen und der Spaß daran ist bestimmt nicht baden gegangen!
Auf Sonne, Mast und Schotbruch im nächsten Jahr!

Kanutour 2017